© Lessingschule Greiz 2018 Impressum     Datenschutzerklärung
Lessingschule Greiz [Staatliche Regelschule]
Projekte an der Lessingschule
Projekt Schulgarten Seit über sieben Jahren besitzt die Regelschule „G.E.Lessing“ einen Schulgarten. Die Parzelle in einer Gartenanlage musste aufgrund des weiten Weges durch ein Hochbeet im “10Arium” ersetzt werden. Es wird nicht nur im Werken- bzw. Technik-Unterricht genutzt, sondern dort erfolgt auch der Anbau von Obst und Gemüse, dessen Ernte dann bei der Pausenversorgung und Cateringaufträgen der Schülerfirma „Mc Lessing“ zum Einsatz kommt.
Buddy - Projekt Unsere Schule arbeitet seit 1993 an dem Konzept „Arbeitsweltorientierte Schule“, das heißt wir bemühen uns in allen Bereichen, unsere Schülerinnen und Schüler auf das Berufsleben und das Leben in der Gesellschaft vorzubereiten. Dabei basiert unsere Arbeit auf vier wesentlichen Säulen: 1. Befähigung unserer Schüler zum demokratischen Handeln 2. Schaffung einer aggressionsarmen Atmosphäre an unsere Schule 3. Schaffung eines unkomplizierten Übergangs zwischen den abgebenden und aufnehmenden Schulen (Grundschulen und Berufsschulen). 4. Nutzung vielfältiger Unterrichtsmethoden, z.B. kooperative Arbeitsformen zur Entwicklung von Teamfähigkeit und     demokratischem Verständnis. Zur Umsetzung des Konzeptes wurden in den letzten Jahren zahlreiche Einzelprojekte an unserer Schule durchgeführt. Seit zwei Jahren arbeiten wir aktiv im Buddy – Programm mit. Darin sehen wir eine Möglichkeit zur Umsetzung unseres Schulkonzeptes, aber auch die Möglichkeit, bereits bestehende Einzelprojekte zu vernetzen. Unser Ziel ist es, das Schulklima unserer Schule positiv zu beeinflussen und unsere Schulentwicklung zu fördern und viele Schüler zum demokratischen Handeln zu bewegen. Das Prinzip, demokratisch und engagiert zu wirken, sehen wir als einen Beitrag zur Entwicklung sozialer Handlungskompetenz und der Vorbereitung auf das Leben. Nur so können unsere Schüler im Alltag lernen und die Überzeugung gewinnen, dass es auf sie ankommt und dass sich ihr Einsatz lohnt.
Sprachprojekte im jedem Schuljahr In jeder Klassenstufe führen wir einmal im Schuljahr ein ganztägiges Sprachprojekt durch, das allen Schülern immer viel Freude bereitet. Die Inhalte werden von allen Lehrern der Fachschaft „Sprachen“ unter Einbeziehung von Vorschlägen der Schüler aufbereitet und organisiert. Die Durchführung erfolgt im bewährten Stationsbetrieb und wird abgeschlossen durch ein gemeinsames Essen, das die Schüler selbst zubereitet haben. Um sich auf die leckeren Speisen aus den verschiedenen Ländern einzustimmen, wird vorher das einstudierte Lied in den einzelnen Sprachen gesungen. Themen der Klassenstufen: Klasse 5:              Weihnachten und Winterfreuden Klasse 6:              Ostern und Frühling Klasse 7:              Stadt und Orientierung Klasse 8:             Klasse 9:              Mode
Praxisnahe Berufsorientierung Im Rahmen der Berufsorientierung wurde mit Beginn des Schuljahres 2015/2016 das erfolgreiche Projekt "Berufsstart Plus" durch die Maßnahmen der "Landesstrategie zur praxisnahen Berufsorientierung in Thüringen" ersetzt.
mehr Infos mehr Infos mehr Infos mehr Infos Reisetagebuch Reisetagebuch Reisetagebuch Reisetagebuch mehr Infos mehr Infos mehr Infos mehr Infos mehr Infos mehr Infos mehr Infos mehr Infos
Die Schüler der derzeitigen Klassenstufe 9 der Staatlichen Regelschule „Gotthold Ephraim Lessing“ Greiz hatten in Klasse 7 in Zusammenarbeit mit der Streetworkerin Steffi Drese ein schuljahresübergreifendes Projekt „Demokratie im Wandel - Grenzerfahrungen“ begonnen. Dabei wurden und werden sie von der Organisation „Vielfalt LEBEN“, dem Thüringer Kultusministerium und der Bethe- Stiftung unterstützt. Nachdem sich die SchülerInnen im 8. Schuljahr mit dem Begriff „Held“ auseinandergesetzt hatten, wurde dieser am Beispiel Anne Franks vertieft. Dazu war es notwendig, jüdische Geschichte kurz aufzubereiten und den Umgang mit Juden, Sinti und Roma aber auch Andersdenkenden im National-sozialismus zu verdeutlichen. Zusammenfassend wurde dazu im November 2015 eine Exkursion ins Anne- Frank- Zentrum Berlin unternommen und Annes Tagebuch gelesen. Nach der Beschäftigung mit verschiedenster anderer Literatur zum Thema erfolgte im Mai 2016 ein Besuch der Gedenkstätte Buchenwald. Arbeitsaufträge während des Gedenkstättenbesuches waren dabei in Kleingruppen (z. B. Aufbau des Lagers, Frauen bzw. Kinder dort, Situation des Wachpersonals, Person des Lagerkommandanten, besondere Einzelschicksale…) zu erfüllen. Außerdem nahmen beide Klassen an mehreren Projekten im Rahmen der Kooperation „Schule ohne Rassismus/ Schule mit Courage“ teil. Es gab dazu Projekttage und den Besuch von Buchlesungen mit Diskussionsrunden. Intensiv wurde u.a. einen kompletten Schultag lang in einer Wanderausstellung „Erinnern an die Gegenwart“ über Auschwitz gearbeitet. Mit dem Lernen am authentischen historischen Ort sollten die SchülerInnen für dieses Thema weiter sensibilisiert werden und Empathie entwickeln. Deshalb fand für sie vom 20.bis 24 Februar 2017 eine Gedenkstättenfahrt nach Auschwitz statt. An einem Projekttag in unserer Schule stellten die Schüler ihre Eindrücke und Erfahrungen den Mitschülern der Klassenstufen 8 und 10 vor. Als Gast konnten wir an diesem Tag die Finanzministerin des Freistaates Thüringen Frau Heike Taubert begrüßen. Dabei entstand die Idee, in der Landtagsfraktion der SPD eine Ausstellung mit den Erfahrungen der Schüler unserer 9. Klassen zu organisieren.
Projekt „Demokratie im Wandel - Grenzerfahrungen“
mehr Infos mehr Infos mehr Infos mehr Infos
Lessingschule Greiz [Staatliche Regelschule]
Projekte an der Lessingschule
Projekt Schulgarten Seit über sieben Jahren besitzt die Regelschule „G.E.Lessing“ einen Schulgarten. Die Parzelle in einer Gartenanlage musste aufgrund des weiten Weges durch ein Hochbeet im “10Arium” ersetzt werden. Es wird nicht nur im Werken- bzw. Technik-Unterricht genutzt, sondern dort erfolgt auch der Anbau von Obst und Gemüse, dessen Ernte dann bei der Pausenversorgung und Cateringaufträgen der Schülerfirma „Mc Lessing“ zum Einsatz kommt.
Buddy - Projekt Unsere Schule arbeitet seit 1993 an dem Konzept „Arbeitsweltorientierte Schule“, das heißt wir bemühen uns in allen Bereichen, unsere Schülerinnen und Schüler auf das Berufsleben und das Leben in der Gesellschaft vorzubereiten. Dabei basiert unsere Arbeit auf vier wesentlichen Säulen: 1. Befähigung unserer Schüler zum demokratischen Handeln 2. Schaffung einer aggressionsarmen Atmosphäre an unsere Schule 3. Schaffung eines unkomplizierten Übergangs zwischen den abgebenden und aufnehmenden Schulen (Grundschulen und Berufsschulen). 4. Nutzung vielfältiger Unterrichtsmethoden, z.B. kooperative Arbeitsformen zur Entwicklung von Teamfähigkeit und     demokratischem Verständnis. Zur Umsetzung des Konzeptes wurden in den letzten Jahren zahlreiche Einzelprojekte an unserer Schule durchgeführt. Seit zwei Jahren arbeiten wir aktiv im Buddy – Programm mit. Darin sehen wir eine Möglichkeit zur Umsetzung unseres Schulkonzeptes, aber auch die Möglichkeit, bereits bestehende Einzelprojekte zu vernetzen. Unser Ziel ist es, das Schulklima unserer Schule positiv zu beeinflussen und unsere Schulentwicklung zu fördern und viele Schüler zum demokratischen Handeln zu bewegen. Das Prinzip, demokratisch und engagiert zu wirken, sehen wir als einen Beitrag zur Entwicklung sozialer Handlungskompetenz und der Vorbereitung auf das Leben. Nur so können unsere Schüler im Alltag lernen und die Überzeugung gewinnen, dass es auf sie ankommt und dass sich ihr Einsatz lohnt.
Sprachprojekte im jedem Schuljahr In jeder Klassenstufe führen wir einmal im Schuljahr ein ganztägiges Sprachprojekt durch, das allen Schülern immer viel Freude bereitet. Die Inhalte werden von allen Lehrern der Fachschaft „Sprachen“ unter Einbeziehung von Vorschlägen der Schüler aufbereitet und organisiert. Die Durchführung erfolgt im bewährten Stationsbetrieb und wird abgeschlossen durch ein gemeinsames Essen, das die Schüler selbst zubereitet haben. Um sich auf die leckeren Speisen aus den verschiedenen Ländern einzustimmen, wird vorher das einstudierte Lied in den einzelnen Sprachen gesungen. Themen der Klassenstufen: Klasse 5:              Weihnachten und Winterfreuden Klasse 6:              Ostern und Frühling Klasse 7:              Stadt und Orientierung Klasse 8:             Klasse 9:              Mode
Praxisnahe Berufsorientierung Im Rahmen der Berufsorientierung wurde mit Beginn des Schuljahres 2015/2016 das erfolgreiche Projekt "Berufsstart Plus" durch die Maßnahmen der "Landesstrategie zur praxisnahen Berufsorientierung in Thüringen" ersetzt.
mehr Infos mehr Infos mehr Infos mehr Infos Reisetagebuch Reisetagebuch Reisetagebuch Reisetagebuch mehr Infos mehr Infos mehr Infos mehr Infos mehr Infos mehr Infos mehr Infos mehr Infos
Die Schüler der derzeitigen Klassenstufe 9 der Staatlichen Regelschule „Gotthold Ephraim Lessing“ Greiz hatten in Klasse 7 in Zusammenarbeit mit der Streetworkerin Steffi Drese ein schuljahresübergreifendes Projekt „Demokratie im Wandel - Grenzerfahrungen“ begonnen. Dabei wurden und werden sie von der Organisation „Vielfalt LEBEN“, dem Thüringer Kultusministerium und der Bethe- Stiftung unterstützt. Nachdem sich die SchülerInnen im 8. Schuljahr mit dem Begriff „Held“ auseinandergesetzt hatten, wurde dieser am Beispiel Anne Franks vertieft. Dazu war es notwendig, jüdische Geschichte kurz aufzubereiten und den Umgang mit Juden, Sinti und Roma aber auch Andersdenkenden im National-sozialismus zu verdeutlichen. Zusammenfassend wurde dazu im November 2015 eine Exkursion ins Anne- Frank- Zentrum Berlin unternommen und Annes Tagebuch gelesen. Nach der Beschäftigung mit verschiedenster anderer Literatur zum Thema erfolgte im Mai 2016 ein Besuch der Gedenkstätte Buchenwald. Arbeitsaufträge während des Gedenkstättenbesuches waren dabei in Kleingruppen (z. B. Aufbau des Lagers, Frauen bzw. Kinder dort, Situation des Wachpersonals, Person des Lagerkommandanten, besondere Einzelschicksale…) zu erfüllen. Außerdem nahmen beide Klassen an mehreren Projekten im Rahmen der Kooperation „Schule ohne Rassismus/ Schule mit Courage“ teil. Es gab dazu Projekttage und den Besuch von Buchlesungen mit Diskussionsrunden. Intensiv wurde u.a. einen kompletten Schultag lang in einer Wanderausstellung „Erinnern an die Gegenwart“ über Auschwitz gearbeitet. Mit dem Lernen am authentischen historischen Ort sollten die SchülerInnen für dieses Thema weiter sensibilisiert werden und Empathie entwickeln. Deshalb fand für sie vom 20.bis 24 Februar 2017 eine Gedenkstättenfahrt nach Auschwitz statt. An einem Projekttag in unserer Schule stellten die Schüler ihre Eindrücke und Erfahrungen den Mitschülern der Klassenstufen 8 und 10 vor. Als Gast konnten wir an diesem Tag die Finanzministerin des Freistaates Thüringen Frau Heike Taubert begrüßen. Dabei entstand die Idee, in der Landtagsfraktion der SPD eine Ausstellung mit den Erfahrungen der Schüler unserer 9. Klassen zu organisieren.
Projekt „Demokratie im Wandel - Grenzerfahrungen“
Ausstellung Ausstellung Ausstellung Ausstellung
© Lessingschule Greiz 2018 Impressum     Datenschutzerklärung